Es geht weiter mit dem Blog #friends@wischu

Nach einem Jahr Pause geht es weiter mit unserem Medienblog. Wir sind das neue Medienteam der Projektgruppe Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage und haben uns entschieden dem Blog #friends@wischu wieder Leben einzuhauchen.

All unsere Projekte, die wir im Rahmen von Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage durchführen, werden wir medial verarbeiten und unsere Erlebnisse mit euch teilen. Welche Projekte wir genau planen findet ihr im Blog unter der Rubrik DAS PROJEKT. Unser erster Podcast ist auch schon fertig. Ausgewählte Beiträge findet ihr auch immer wieder einmal auf der Homepage unserer Schule. Wir hoffen auf viele tolle Erlebnisse und genauso tolle Ergebnisse. Wir freuen uns über euren Besuch auf unserem Blog

http://www.wischu-weiden.de/friends/

Damit ihr uns auch in Zukunft leicht findet, ist unser Blog permanent mit der Homepage verlinkt. Geht einfach auf das Logo #friends@wischu

Eure Projektgruppe Medien – Schule ohne Rassismus

Gustl-Lang-Schüler erfolgreich beim Crosslauf

Am Dienstag, 2.10.18, war eine Jungen-Mannschaft U16 am Start  beim Crosslauf der Schulen aus Weiden und dem Landkreis Neustadt. Über 540 Schüler aus elf Schulen gingen bei dieser Veranstaltung an den Start. Unsere Läufer mussten zusammen mit 10 Mannschaften den Rundkurs (2 km) im anspruchsvollen Gelände durchlaufen und dabei eine geschlossene Teamleistung zeigen. Am Ende belegte das Team Gustl 1 (U16) einen guten 5. Platz. Der Fachbereich gratuliert allen Teilnehmern. Die Bilder zeigen das  Team „Gustl1“.

Arlan Birner, FB

 

Tolle Erlebnistage 2018 der Gust-Lang-Schule in Tirol

25 Schüler aus den zwei neuen 7. Klassen machten sich auf den Weg nach Tirol, um dort ihre „Erlebnistage“ durchzuführen. Das Ziel der Fachbereiche Sport und Ethik  war, die Klassengemeinschaft zu fördern, zu pflegen und zu stärken. Dieser pädagogische Schwerpunkt wurde in dieser Woche im schönen Tiroler Bergland mit unterschiedlichen Programmpunkten durchgeführt. Sportspiele, Meditationsübungen zum Stressabbau und Malen wurden mit den Schülern durchgeführt. Zwei Andachten im Dom St.  Jakob in Innsbruck und in der Ortskirche in Radfeld  standen ebenfalls auf dem Programm.

Absoluter Höhepunkte war die Bergwanderung zur Farmkehralm im Alpbachtal. Eine zünftige Einkehr und eine schmackhafte Brotzeit waren die Belohnung für die große körperliche Anstrengung. Der Besuch des Silberbergwerks in Schwaz, der Ausflug nach Innsbruck mit Besuch des Alpenzoos und einer interessanten Stadterkundung hinterließen bei den Schülern bleibende Eindrücke.

SAMSUNG

Die Besichtigung des Hundertwasserturms in Abensberg bei der Rückfahrt nach Weiden rundete die Veranstaltung positiv ab. Der Fachbereichsleiter für Sport und Ethik Arlan Birner wurde von der Stellvertr. Schulleiterin StD Martina AuerBertelshofer bei seiner letzten Veranstaltung in der Pension verabschiedet. 33 Jahre hat Herr Birner in Radfeld Skikurse und später die Erlebnistage durchgeführt und organisiert. Über 90 Schulveranstaltungen wurden in diesen Zeitraum in Tirol mit dem Lehrerteam der GLS mit Erfolg absolviert. Die beiden Begleiter Klassenleiter Christof Selmer und Sportlehrerin Andrea Raimund sahen die lange Vorbereitungsphase durch das Feedback der Schüler bestätigt. Die fächerübergreifende Veranstaltung wird auch 2019 wieder im Beruflichen Schulzentrum II  allen  Schülern der 7. Klassen angeboten.

Arlan Birner, FB Sport/Ethik

„pack ma’s Tag“ in den 7. und BF 10. Klassen

Gleich in der ersten Schulwoche hatten unsere neuen Schülerinnen und Schüler einen sozialen Trainingstag mit dem Thema: „pack ma’s – für eine Schule ohne Gewalt“. Das Präventionskonzept „pack ma’s“ hat zum Ziel, Gewalthandlungen sowie sonstiges unsoziales Verhalten von Kindern und Jugendlichen zu unterbinden und gleichzeitig Zivilcourage zu fördern.

Bei verschiedenen Übungen und Rollenspielen zu den Themenbereichen Gemeinschaft und Vertrauen konnten sich die neuen Schülerinnen und Schüler besser kennen lernen. So tauschten diese sich bei „Ich sage was ich denke“ beispielsweise über ihre Hobbies und Vorlieben aus. Bei der Übung „Wirbelwind“ lernten sie wie wichtig gegenseitige Rücksichtnahme und Vertrauen sind.

Bei Rollenspielen zum Thema Gewalt/Mobbing und einer anschließenden intensiven Nachbesprechung erhielten die Schülerinnen und Schüler konkrete Hinweise zur frühzeitigen Erkennung von Gewalt. Es wurde beispielsweise besprochen was mögliche Motive für Ausgrenzung sind, welche Folgen damit verbunden sein können und außerdem welche Maßnahmen präventiv und interventiv gegen Mobbing und Ausgrenzung ergriffen werden können. Durch die gemachten Erfahrungen während der verschiedenen Rollenspiele wurden den Schülerinnen und Schülern Handlungsalternativen aufgezeigt und sie erlernten Strategien zur Konfliktbewältigung kennen.

Monika Giegerich

Wir machen mit!

Vorbereitungen zur Jugendwahl an der Gustl-Lang-Schule

Der Stadtjugendring organisiert in Weiden eine Jugendwahl zur bayerischen Landtagswahl. Alle Schülerinnen und Schüler der Gustl-Lang-Schule sind herzlich eingeladen zu wählen. Seit Wochen laufen die Vorbereitungen an unserer Schule. Auf der Suche nach Wahlhelfern, erklärten sich sieben Schüler aus der Klasse 9aG bereit. Zusammen mit dem externen Wahlhelfer Dominik Lang nehmen sie bei der der Durchführung der Wahl eine zentrale Rolle ein und sind während der Wahl Ansprechpartner für die Jugendlichen. Aus diesem Grund wurden die Wahlhelfer an einem Freitagnachmittag im Weidener Rathaus bereits für ihr Amt vom Stadtjugendring geschult. Auch der Wahl-I-Mat stand schon einige Tage an unserer Schule. Damit die Schülerinnen und Schüler lustige Bilder mit dem Wahl-I-Mat machen konnten, wurde für diese Zeit sogar das Handyverbot in der Aula gelockert.

Unsere Wahlhelfer (von links) Samuel Ewle, Michelle Kleemann, Sophia Oftring, Sophie Biela, Emilia Bauer, Maurice Herrmann im Wahl-I-Mat. Nicht im Bild: Angelica Frau

In den Klassen aller Jahrgangsstufen wird u. a. in den Fächern GSK und Sozialkunde auf die Wahlen vorbereitet. Am Wahltag kann jeder frei entscheiden, ob er zur Jugendwahl geht oder nicht.

Wichtige Termine:

29.09.2018 (Samstag) von 14:00 Uhr – 16:00 Uhr

Speeddating mit Kandidaten aus unserer Region in der Max-Reger-Halle, Weiden

05.10.2018 (Freitag) von 8:00 Uhr – 13:00 Uhr

Jugendwahl 2018 im Raum 011 an der Gustl-Lang-Schule

05.10.2018 (Freitag) ab 18:00 Uhr

Wahlparty im JUZ (Jugendzentrum) in Weiden

Über eine hohe Wahlbeteiligung freuen sich die Wahlhelfer sowie die mit der Organisation betrauten Lehrkräfte Frau Soderer und Frau Messer. Bei Fragen könnt ihr euch jederzeit an sie wenden.

Sonja Messer/Ursi Soderer

Ausflug der BF10aG zum Infomobil des deutschen Bundestages

Am Freitag den 14.09.2018 war die BF10aG zu Gast beim Infotruck des deutschen Bundestages. Da Politikverdrossenheit ein zunehmendes Problem in unserer Gesellschaft ist, soll mit den Angeboten des Infomobils versucht werden, diesem Trend entgegenzuwirken. Bei unserem Besuch und während des 30-minütigen Vortrags, erfuhren wir vieles über Politik, z.B. dass der derzeitige Bundestag aus 709 Sitzen besteht und es eine Koalition aus CDU/CSU und SPD gibt (große Koalition), welche die aktuelle Regierung bildet. Die Opposition besteht aus der FDP, AfD, Bündnis 90/Die Grünen und Die Linken.

Außerdem wurden uns die Aufgabe, Strukturen und Arbeitsweisen des Parlaments genau erklärt. Wir haben gelernt, dass der Bundestag zwei bedeutende Aufgaben hat: Die Gesetzgebung und die Kontrolle der Regierungsarbeit. Außerdem wählt er den Bundeskanzler und trifft Entscheidungen über den Bundeshaushalt sowie Einsätze der Bundeswehr. Wichtige politische Themen werden im Plenarsaal diskutiert, in den öffentlichen Sitzungen haben Besucher die Möglichkeit bei diesen Sitzungen zuzuhören.

Wichtige Personen in der aktuellen Regierung sind Wolfgang Schäuble, Präsident des Deutschen Bundestages, Frank- Walter Steinmeier, der aktuelle Bundespräsident und die Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Am Ende des Vortrages wurden wir noch mit Informationsmaterial versorgt, welches wir gut für den Sozialkundeunterricht verwenden können.

Gina Mitlmeier und Marcella Damiani

BF10aG

Start ins Berufsleben an der Wirtschaftsschule

Die Gustl-Lang-Schule ist Seminarschule für Wirtschaftswissenschaften und somit mit der Ausbildung des Lehrernachwuchses betraut. Und so konnten Schulleiter Thomas Reitmeier und Seminarlehrer Klaus Binner auch in diesem Schuljahr fünf Studienreferendare zum Start in den Vorbereitungsdienst an unserer Schule begrüßen. Die Berufsanfänger Kristina Gundel, Verena Gschrei, Holzer Sonja, Michl Schubert und Michael Hüttinger sind neben der Wirtschaftsschule am Standort Weiden und Eschenbach auch an der Staatlichen Berufsschule in Weiden eingesetzt.

Herzlich Willkommen und wir wünschen viel Freude und Erfolg im Beruf!

Start an der Wirtschaftsschule

Schulleiter Thomas Reitmeier hieß zum Schuljahresanfang 96 neue Schüler an der Wirtschaftsschule in Weiden herzlich willkommen. Damit konnten in der zweistufigen Form der Wirtschaftsschule drei Eingangsklassen und in der in der vierstufigen Form zwei Eingangsklassen gebildet werden.

Herr Reitmeier freute sich, dass in diesem Schuljahr der Zuspruch zur gebundenen Ganztagesklasse an der Gustl-Lang-Schule weiterhin sehr groß ist. So konnte wieder in jeder Jahrgangsstufe sowohl der zwei- als auch vierstufigen Wirtschaftsschule eine gebundene Ganztagsklasse angeboten werden. Ebenso kann die Beschulung einer Klasse von Flüchtlingen und Asylbewerbern in diesem Schuljahr fortgeführt werden.

Zur Freude sowohl von Schülern als auch Lehrern ist die Wirtschaftsschule zur Teilnahme am Schulversuch „Private Handynutzung an Schulen“ ausgewählt worden. Insgesamt nehmen an dem zweijährigen Schulversuch 135 weiterführende Schulen in ganz Bayern teil. Neben der Gustl-Lang-Schule haben in Weiden nur noch die FOS/BOS und das Augustinus-Gymnasium die Chance erhalten, schulinterne Regelungen zur privaten Handynutzung in Abstimmung mit dem Schulforum aufzustellen und zu erproben.

ERLEBNISTAGE 2018

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

Unsere Erlebnistage stehen kurz vor dem Start. Für Sie nochmals einige wichtige Punkte zum Vormerken und Planen.

ABFAHRT: Die.: 25.09.18 um 8:00 Uhr – bitte alle Schüler um 7:45 am Haupteingang der GLS

ANKUNFT: Fr.: 28.09.18 um ca. 15:00 Uhr in Weiden an der GLS

 Falls ein Schüler erkrankt bitte am Sonntag telefonisch Bescheid geben (Arlan Birner, Weiden).

 Wir wünschen unseren ERLEBNISTAGEN einen schönen und harmonischen Verlauf.

Himmel auf für die Abschlussschüler der Gustl-Lang-Schule Weiden

Von den 100 Schülern der Weidener Wirtschaftsschule, die zur Abschlussprüfung angetreten sind, bekamen am Dienstag im Innovision Center der BHS Weiherhammer 98 Absolventen das Zeugnis zum Mittleren Schulabschluss überreicht. 13 Prüflinge bestanden die Abschlussprüfung mit einer Eins vor dem Komma.

Herr Reitmeier stellte in seiner Rede heraus, dass dieser Abschlussjahrgang etwas Besonders ist. Einerseits die erste Schülergeneration, die die Abschlussprüfungen nach dem neuen, kompetenzorientierten Lehrplan abgelegt hat. Ausgestattet mit einem Skill-Set sind diese gewappnet, um zukünftig auf dem Arbeitsmarkt bestehen zu können. Andererseits haben sich 17 BIK-Schüler aus den beiden Berufsintegrationsklassen zum Teil sehr erfolgreich der externen Qualiprüfung unterzogen.

Der Schulleiter verwies auf die ständige Ablenkung durch das Smartphone als liebstes Kind unserer Gesellschaft, insbesondere der jungen Generation hin. So sieht jeder Schüler pro Tag im Schnitt 60 mal auf sein Handy, Facebook und Co. widmet man sich ca. 1 Stunde täglich. Aufs Jahr gerechnet kommen 15 Tage nur für Soziale Medien zusammen, die Hälfte des Jahresurlaubs eines Arbeitsnehmers. Aber Herr Reitmeier verteufelt weder Smartphone noch neue Medien, sondern sieht darin wichtige Kommunikationsmittel unserer modernen Gesellschaft. Er rät aber allen Anwesenden sich immer wieder Pausen von dieser permanenten Ablenkung zu nehmen.

Der Elternbeiratsvorsitzende Markus Hagn gratulierte ebenfalls den Absolventen und ermunterte sie immer neugierig zu bleiben. Sie sollten nie den Mut verlieren, wenn ihr persönlicher Plan A und auch Plan B mal scheitern sollten. Schließlich hat das Alphabet noch weitere 24 Buchstaben zur Verfügung. Die Schülersprecherin Yasemin Saru moderierte den Abend und dankte in ihrer Rede den Eltern und Lehrkräften, für deren stetiges Bemühen. Umrahmt wurde die Entlassfeier von der schuleigenen Lehrercombo. Die ehemalige Schülerin Jacqueline Thoma übernahm hierbei den Gesang.

Am Ende der Feier verabschiedete Herr Reitmeier die Absolventen, hatten diese doch in den letzten Jahren an der Wirtschaftsschule auf ihren Abschluss hingearbeitet. Jetzt mit dem Mittleren Schulabschluss in der Tasche, ist es Zeit, dass sich dieses schützende Dach öffnet und für Schüler den Weg in einen neuen Lebensabschnitt frei macht. Symbolisch öffnete und versenkte sich daraufhin das Zeltdach des Innovision Centers. Der Ausklang der Veranstaltung fand in lauer Sommernacht unter freiem Himmel statt.

Schüler mit einer Eins vor dem Komma:

Leticia Levai 1,29 (Windischeschenbach), Monika Gerstacker 1,38 (Moosbach), Tobias Stahl 1,43 (Luhe-Wildenau), Pauline Robl 1,50 (Tirschenreuth), Michelle Bauer 1,62 (Waidhaus), Dieter Fischer 1,63 (Weiden), Kim Schnurrer 1,71 (Waldsassen), Carolin Ruttloff 1,75 (Kohlberg), Marina Benkner 1,75 (Schirmitz), Corinna Preßl 1,75 (Weiden), Tobias Winter 1,86 (Schwarzenfeld), Christian Melchior 1,86 (Weiden), Pascal Weber 1,88 (Flossenbürg) und den Quali mit 1,8 Ali Muujtaba Faqiri (Trabitz/Afghanistan)

 

Sonja Messer

Staatliche Wirtschaftsschule Weiden i.d.Opf.