Und was willst du mal nach der Schule machen?

Diese Frage ist wohl besonders den Schülern der 9. und BF10. Klassen vertraut, die sich als Vorabschlussklassen derzeit vertieft mit dem Thema Berufsorientierung befassen. An verschiedenen Terminen im November bzw. Dezember hatten sie nun Gelegenheit, im Rahmen eines Besuchs des Berufsinformationszentrum (BIZ) der Bundesagentur für Arbeit Weiden eine Antwort darauf zu finden.

Bei einer anfänglichen Begrüßungsrunde vermittelte der Berufsberater der Wirtschaftsschule, Herr Greiner zusammen mit der verantwortlichen BIZ-Mitarbeiterin den Schülern zunächst einen kurzen Überblick über das Online-Angebot des BIZ. Anschließend konnten sich die Schüler im hauseigenen PC-Pool selbst testen und Fragen zu ihren Interessen, sozialen Kompetenzen sowie zu den beruflichen Vorlieben beantworten. Darauf basierend wurden ihnen Ausbildungsberufe vorgeschlagen, über die sie sich im Folgenden näher informieren und dazu passende Stellenangebote anzeigen lassen konnten. Viele Schüler nutzten hierbei die Möglichkeiten des modern ausgestatteten BIZ und druckten sich die Rechercheergebnisse aus, um damit Zuhause ihre Suche nach dem Wunsch-Ausbildungsplatz fortzusetzen. Der Besuch endete schließlich mit einer abschließenden Feedbackrunde, in der deutlich wurde, dass es den meisten Schülern nun nicht mehr schwerfällt, die Frage „Und was willst du mal nach der Schule machen?“ zu beantworten.  

Theresia Moßburger

Wintersportfest der 6. und 7. Klassen

Beim diesjährigen Wintersportfest der 6. und 7. Klassen am 11.12.2019 in der Eschenbacher Mehrzweckhalle stand der Teamgedanke und das Zusammengehörigkeitsgefühl im Mittelpunkt – und das sogar schulübergreifend.

Zum ersten Mal in der Geschichte des Wintersportfestes wurde der Klassenverband gelöst und gemischte Teams gebildet. So lernten sich nicht nur die Schülerinnen und Schüler der 6. und 7. Klassen besser kennen, auch die beiden Schulstandorte Weiden und Eschenbach rückten näher zusammen. Anfängliche Berührungsängste wurden schnell überwunden, denn nur gemeinsam konnte man auf der Jagd nach den Teampunkten erfolgreich sein.

Nachdem sich die Schülerinnen und Schüler bereits im Sportunterricht ein Bild ihrer Stärken machen konnten, durften sie nun zeigen, was sie können. Zunächst bewiesen die Klassen Ausdauer bei einem Dauerlauf, Armmuskeln beim Medizinball-Weitwurf und holten möglichst viele Meter für ihre Mannschaft beim Standweitsprung heraus. Die Leistung jedes einzelnen Sportlers war äußerst wichtig für das Gesamtergebnis, da alle Einzelwertungen zu einer großen Teampunktzahl aufaddiert wurden und somit jeder seinen ganz persönlichen Beitrag für seine Mannschaft leisten konnte.

Graziler ging es im Anschluss beim Gerätturnen weiter. Wer Kasten und Bock gekonnt überwunden hatte, holte zum Schluss mit einer flinken Rolle noch den ein oder anderen entscheidenden Punkt. Schnelligkeit und Geschick forderten unterschiedliche Staffelläufe. Das Finale des Sporttages bildete das Völkerballturnier, bei dem die Endplatzierungen ausgespielt wurden.

Die Neuauflage des Wintersportfestes war ein voller Erfolg. Die neu geknüpften Freundschaften sind zudem eine tolle Grundlage für gemeinsame Fahrten der beiden Schulstandorte und bezeugen die Verbundenheit des BSZ II.

Katja Alkofer

WS Eschenbach

Besinnliche Weihnachtsfeier

Mit einer sehr stimmungsvollen vorweihnachtlichen Besinnung am vergangenen Donnerstag wurden die Schülerinnen und Schüler der 6., 7. und 8. Klassen mitsamt den Eltern angenehm auf die Weihnachtszeit eingestimmt.

Gleichzeitig wünschen wir allen Schülerinnen und Schülern, den Eltern und der gesamten Schulfamilie ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest, schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020!

Weihnachtstrucker

Auch zu Weihnachten 2019 haben  Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte der Gustl-Lang-Schule, auf Initiative der SMV,  wieder bei der Weihnachtstrucker Aktion der Johanniter mitgemacht. Mithilfe der vorgegebenen Packliste wurde in jeder Klasse ein Paket für bedürftige Familien in Osteuropa zusammen gepackt. Neben Grundnahrungsmitteln kam in jedes Paket ein kleines Geschenk für Kinder. Viele Klassen haben auch eine Grußkarte hineingelegt und das Paket schön verpackt

Wir hoffen mit den Paketen die Not ein wenig lindern zu können und den Familien  viel Freude damit zu bereiten.

Viele Dank an alle, eine schöne Weihnachtszeit und ein gutes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2020.

Eure SMV

Lena, Debora und Samuel

„Einer für alle – alle für einen“

Vortrag zu den Sozialversicherungen in den Vorentlassklassen

Mitte Dezember fand unter diesem Motto „Einer für alle – alle für einen“ eine Veranstaltung in unseren Vorentlassklassen statt, bei der diese die 5 Säulen der Sozialversicherung näher kennengelernt haben. Herr Lindner von der AOK Weiden informierte die Schülerinnen und Schüler über die Geschichte und Entwicklung der Sozialversicherung, die auf Otto von Bismarck zurückgeht, und auf dem Solidaritätsprinzip beruht. So erhielten die Schüler Einblicke in die Entstehung der einzelnen Versicherungen und die Leistungen der Kranken-, Pflege-, Arbeitslosen-, Renten- und Unfallversicherung wurden näher erklärt. In den Vortrag flossen immer wieder zahlreiche Praxisbeispiele ein, die Einblicke gewährten und verdeutlichten, wo und wie die einzelnen Versicherungen leisten. Des Weiteren brachte der Referent immer wieder interessante Zukunftsausblicke, wie sich die Versicherungen entwickeln werden.

Außerdem lernten die Schülerinnen und Schüler während des Vortrags, warum das Brutto- nicht gleich dem Nettogehalt entspricht. Hierbei hörten sie immer wieder den Begriff paritätisch, und lernten, dass die Hälfte der Beiträge durch den Arbeitnehmer und die andere Hälfte durch den Arbeitgeber gezahlt wird.

Insgesamt kann festgehalten werden, dass die Schüler durch den interessanten Vortrag einen ersten Überblick über das System der Sozialversicherung erhalten haben, welches nun im BSK-Unterricht weiter vertieft werden kann.

Monika Giegerich für den Fachbereich BSK

Großer Erfolg beim crossmedia-Wettbewerb

Bild: BR/Max Hofstetter

Die Playlist des diesjährigen crossmedia-Wettbewerbs hat es in sich: Wir

  • erleben die „tragischen“ Auswirkungen der Lebensmittelchemie auf Chamäleons
  • genießen den Charme des Dialekts
  • fühlen das „Grau“ erstarrter Uniformierung
  • berühren die Seele mit Light Painting
  • hüpfen und springen in der Sparte Games
  • Gänsehautprickeln mit Normans Vermächtnis
  • beleuchten Werke junger Grafik-Profis
  • beschallen uns mit leckeren Electronic Vibes
  • greifen intensiv weltpolitische Themen auf wie Frauenrechte, Rassismus und Klimaschutz
Großer Erfolg beim crossmedia-Wettbewerb weiterlesen

Schokolade zum Frühstück

Betriebsbesichtigung im Rahmen der Abschlussfahrt der Gustl-Lang-Schule

Am Mittwochvormittag des 23. Oktober 2019 besichtigten drei Abschlussklassen der Staatlichen Wirtschaftsschule Weiden im Rahmen ihrer Abschlussfahrt nach Wien die Schokoladenfabrik der Firma Hauswirth. Diese befindet sich im österreichischen Kittsee, dem Heimatort des Firmengründers Franz Hauswirth.

Schokolade zum Frühstück weiterlesen

Staatliche Wirtschaftsschule Weiden i.d.Opf.