Datenverarbeitung

Im Fach Datenverarbeitung (DV) werden die Schüler und Schülerinnen unserer Schule systematisch an einen Bereich herangeführt, der in zunehmendem Maße in das private und berufliche Leben hineinwirkt. Die Erfahrungen, welche die Schüler bereits in anderen Fächern unserer Schule, wie Textverarbeitung, Wirtschaftsmathematik und Rechnungswesen gesammelt haben, werden aufgegriffen und weiter vertieft. Deshalb steht am Beginn des DV-Unterrichts die Vermittlung von grundlegenden Computerkenntnissen.

Zu Beginn werden unsere Schüler mit Grundlagen der Hardware (Bestandteile des PC, Aufgaben des einzelnen Bestandteile, Leistungsdaten derzeitiger Hardware-Komponenten usw.) vertraut gemacht. Die Arbeit mit einem Betriebssystem (z.B. WINDOWS) schließt sich daran an.

Im weiteren Verlauf arbeiten unsere Schüler mit dem Softwarepaket OFFICE. Während der Bereich WORD bereits im Fach Textverarbeitung an unserer Schule vermittelt wird, steht im DV-Unterricht EXCEL und POWERPOINT im Vordergrund. Sowohl bei der Erstellung von Excel-Tabellen als auch bei der Erstellung von Powerpoint-Präsentationen wird darauf geachtet, dass eine enge Verzahnung mit anderen Fächern unserer Schule gewährleistet ist. So werden z.B. die Inhalte für Excel-Tabellen aus dem Fach Rechnungswesen entnommen, indem die Schüler eine Kalkulation erstellen, eine Zinsrechnung durchführen, eine Abschreibungstabelle erstellen usw. Da die visuelle Präsentation in der betrieblichen Praxis immer wichtiger wird, erlernen unsere Schüler die Erstellung einer Präsentation mit POWERPOINT anhand von Fällen, die auch bei der Arbeit in einem Unternehmen anfallen.

Der Erwerb von umfangreichen Kenntnissen in der Datenverarbeitung ist an unserer Schule insbesondere dadurch gewährleistet, dass jeder Schüler einen eigenen PC-Arbeitsplatz besitzt und sich nicht zwei oder mehr Schüler einen solchen Arbeitsplatz teilen müssen. Denn nur durch eigenes „Tun“ kann die Arbeit mit einer Software erlernt werden.

Staatliche Wirtschaftsschule Weiden i.d.Opf.