Rechnungswesen

Im Fach Rechnungswesen (RW) erwerben unsere Schüler und Schülerinnen Kenntnisse und Fähigkeiten, wirtschaftliche Vorgänge in einem Betrieb zahlenmäßig zu erfassen, systematisch aufzubereiten und auszuwerten. Dabei wir ihnen deutlich, dass die sorgfältige Ermittlung dieser Daten die Grundlage für die betriebsinterne Planung, Steuerung und Kontrolle und damit die Grundlage für unternehmerische Entscheidungen darstellt.

In den einzelnen Lerngebieten werden Verbindungen zum Fach Betriebswirtschaftslehre geknüpft, die dort erworbenen Kenntnisse aufgegriffen und damit die Grundlage für die praktische Anwendung des Rechnungswesens im Fach Übungsfirmenarbeit (ÜFA) geschaffen. Das moderne Rechnungswesen beinhaltet auch den Einsatz eines Finanzbuchhaltungsprogramms.

Zu Beginn des Rechnungswesen-Unterrichts lernen unsere Schüler die verschiedenen Inventurarten, den Aufbau eines Inventars und die Aufstellung und Aufgaben einer Bilanz kennen.

Am Beispiel eines Handelsbetriebes erarbeiten sie, ausgehend von Ein- und Verkaufsvorgängen, das System der „Doppik“ (auch „Doppelte Buchführung“ genannt). In diesem Zusammenhang werden Einkäufe, Verkäufe, Rücksendungen, Zahlungseingänge, Zahlungsausgänge usw. verbucht.

Im Rahmen des Themengebietes „Personalwirtschaft“ werden Lohnabrechnungen erstellt und anschließend verbucht. Im Themengebiet „Anlagenwirtschaft“ werden die verschiedenen Abschreibungsmethoden, der Kauf- und Verkauf von Anlagen usw. behandelt. Die notwendigen Buchungen zur Durchführung des Jahresabschlusses (z.B. Rückstellungen, zeitliche Abgrenzung von Aufwendungen und Erträgen usw.) schließen sich daran an.

Im Themenbereich „Kosten- und Leistungsrechnung“ lernen die Schüler u.a. den Verkaufspreis zu kalkulieren, einen Betriebs-Abrechnungs-Bogen (BAB) zu erstellen usw. Anhand der Durchführung einer Deckungsbeitragsrechnung berechnen die Schüler die Gewinnschwelle eines Betriebes und den Deckungsbeitrag eines Produktes.

In der Abschlussklasse findet eine Unterrichtsstunde pro Woche der Unterricht in einem unserer beiden Datenverarbeitungsräume statt. Um den Unterricht möglichst praxisnah zu gestalten, werden den Schülern Belege aus der betrieblichen Praxis zur Verbuchung vorgelegt. Mit Hilfe eines Finanzbuchhaltungsprogramms werden diese Buchungen dann im PC erfasst. Dadurch werden die Schüler im Fach Rechnungswesen an unserer Schule bereits mit der täglichen Arbeit in der späteren kaufmännischen betrieblichen Praxis vertraut.

Staatliche Wirtschaftsschule Weiden i.d.Opf.